Erfolgsgeschichte

Turmöl steigert Tankgutschein-Absatz durch smartes Product Enrichment mit Reisegutscheinen

"Der Reisegutschein repräsentiert einen hohen Wert und lädt unseren Tankgutschein emotional auf"

Herr Stöllinger, Sie verkaufen Tankgutscheine an Ihren Outlets. Wer ist dafür die Zielgruppe?

Jeder, der das schnelle Geschenk sucht. Unsere Tankgutscheine sind ein Geschenk, das jeder brauchen kann. Die Erfahrung hat gezeigt, dass sie schnell eingelöst werden, für uns einfach im Handling sind wenig Risiko haben.

Sie bundeln aktionistisch den Tankgutschein mit einem emotionalen, hochwertigen Zusatzgutschein. Was steckt genau hinter diesem Product Enrichment? Wieso machen Sie das in dieser Form und was ist das Ziel dieser Aktionen?

Die Kombination Tanken und Kurzurlaub ist perfekt, für Urlaub braucht man das Auto für das Auto braucht man Benzin/Diesel, muss also tanken. Einem relativ unemotionalen Tankgutschein einen weiteren Gutschein beizulegen wertet den Tankgutschein zusätzlich auf.

Wieso verwenden Sie genau einen Reisegutschein als Zusatzgutschein?

Weil er einen hohen Wert repräsentiert und das Paket somit hochemotional macht. Und das Thema Kurzurlaub passt wie gesagt für uns perfekt zum Thema Tanken.

Wie präsentieren Sie dieses Kombi-Produkt am P.O.S.?

Mit einer extra angefertigten Zapfsäule aus Karton und Aufstellern im Kassenbereich.

Wird die Aktion zusätzlich außerhalb des P.O.S. beworben und wenn ja, wie?

Ja, wir nutzen Radiowerbung österreichweit auf Ö3 und Kronehit.

Wie zufrieden sind Sie mit der Aktion bisher? Können Sie verraten, um wieviel Prozent Sie damit mehr absetzen im Vergleich zu Zeiträumen ohne Bundle?

Sehr zufrieden, der Gesamtabsatz der Tankgutscheine steigt enorm an.
Übrigens, am 23. Und 24. 12 haben wir ¼ aller Tankgutscheine des Dezember verkauft. Wie ich schon sagte, das schnelle Geschenk.

Haben Sie sich deshalb entschieden, die Aktion zu wiederholen und werden Sie im nächsten Durchgang an der Vorgehensweise etwas verändern?

Wir werden sicher wieder etwas in der Art machen, eventuell die Kombination verändern. Wir werden sehen.

Veröffentlicht von Johannes

Johannes Stadlmayr ist als Head of Sales bei der Connex Marketing Group für Verkaufsteams in 17 europäischen Ländern verantwortlich. Zusätzlich zu seiner Tätigkeit coacht und entwickelt er als Leiter der Connex-Academy seine MitarbeiterInnen. Als Gesamtverkaufsleiter und Spezialist in vielen Branchen erarbeitet er gemeinsam mit seinen Kunden Lösungen zur Umsatzsteigerung, Kundenbindung und Mitarbeitermotivation.